Trio Imperial im Konzert

La maripoza azul - Kammermusikkonzert
La maripoza azul - Kammermusikkonzert

In einer einmaligen Besetzung

In der aparten Besetzung des Trio Imperial gewinnen auch so bekannte Werke wie der „Libertango“ von A. Piazzolla oder das berühmte „Rondo alla Turca“ von Mozart ganz neuen Glanz. Ungeniert stellt das Trio dabei den klassischen Werken auch Highlights aus dem populären Bereich gegen- über, so das Traditional „Oh Danny Boy“ in einer swingenden Bearbeitung oder die Filmmusik zu „Miss Marple“.

Gitarre, Viola und Akkordeon setzen den Grundakkord für ein ebenso abwechslungsreiches, wie spannendes Konzertprogramm.

Das  Damenensemble trumpft nicht nur mit flinken Fingern auf, sondern entwickelt auch eine immense klangliche Intensität durch dreistimmigen Gesang.

Ausdrucksstark interpretiert Verena Wittmann Gesangssoli aus Musical und Operette.


Ein außergewöhnliches Programm

Bei der Wahl ihrer Stücke zeigt das Damentrio eine große Vielseitigkeit, denn unterschiedlicher könnten die Musikstile kaum sein. Barocke Kammermusik verbindet sich mit Wiener Charme und leidenschaftlichem  Tango oder heiteren Musettewalzern.

Überraschende Wendungen in der Dramaturgie und ein durchgängiger Spannungsbogen bedeuten in den Konzerten des Trio Imperial keinen Widerspruch.

Die drei Damen führen mit fein abgestimmten Rezitationen von Gedichten und Anekdoten über Komponisten und die Musik charmant und persönlich durch das Programm.

Mehr als nur Musik!

Opernball und Alpenglühn - Österreichprogramm
Opernball und Alpenglühn - Österreichprogramm

Musik für drei Mauerblümchen - Open Air
Musik für drei Mauerblümchen - Open Air

Konzertsaal, Schlosspark, Salon

Souverän und virtuos beherrscht Dorrit Bauerecker Akkordeon und Klavier gleichermaßen. Durch diese Besonderheit sind auch Aufführungen an ungewöhnlichen Orten und auf kleinen Bühnen möglich.